Robert Betz
Herzliche Willkommen!

Hier finden Sie eine Zusammenstellung an Mitschnitten der beliebten
Live-Abend-Seminare. Die Seminare haben eine Dauer von ca. 2 Stunden. Wer live nicht dabei sein konnte oder die Inhalte - insbesondere die Meditationen – vertiefen möchte, dem bietet sich hier die Möglichkeit, die Seminare kostenlos anzusehen. So oft Sie mögen. Allein oder mit Freunden. Bequem von zu Hause aus.

DIE MITSCHNITTE DER LIVE-ABEND-SEMINARE

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1:30 Stunden.

Inhalt:

Kaum einen lässt die große Zuwanderung so vieler Frauen, Männer und Kinder aus dem Nahen Osten kalt. Die einen öffnen ihr Herz für ein ‚Herzliches Willkommen‘, andere verschließen es aus Angst vor Mangel, vor dem Neuen und Fremden.

An diesem Abend stehen nicht die Fragen um ‚Obergrenzen‘, ‚Flüchtlingskontingente‘ oder ‚Hot Spots‘ im Zentrum, sondern die Fragen: 

- Warum holen die neuen Gäste so viele Emotionen in uns hoch?

- Was hat jeder von uns persönlich mit dem Thema ‚Flüchten‘ zu tun?

- Wie kann Frieden und Vertrauen in uns entstehen angesichts der großen Völkerwanderung von Süd nach Nord

Wer bereit ist nach innen zu gehen, wird an diesem Abend manch Neues in sich entdecken und lernen, neu über sich, uns und die neuen Nachbarn zu denken und zu fühlen.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1:30 Stunden.

Inhalt:

Jede Kindheit ist auch eine Zeit der Unfreiheit und Abhängigkeit von Mutter und Vater. Mit unserer Mutter sind wir bereits während der Schwangerschaft aufs Engste verbunden. Jedes Kind kommt nicht umhin, sich mit beiden Elternteilen zu verstricken, selbst dann nicht, wenn einer von ihnen, meist der Vater, meist abwesend war oder fortging. Auch wenn sie das Beste für ihr Kind wollten, können Mütter bis heute ihrem Kind kaum ihren ganz eigenen Weg zugestehen, sondern nehmen auf vielfältige Weise darauf Einfluss und lassen besonders ihre Söhne auch dann innerlich nicht los, wenn sie schon lange verheiratet sind. Töchter versuchen sich von der Mutter zu lösen, indem sie es ‚ganz anders machen‘ und ‚anders sein‘ wollen als ihre Mutter, um in ihren Vierzigern zu erkennen, dass sie doch selbst zu dem wurden, was sie an ihren Müttern ablehnten. 

Die innere Beziehung zur Mutter zu klären, bedeutet einen Riesenschritt in das eigene Frau- bzw. Mann-Sein. Heute dürfen und können wir unsere Mutter- aus ihrem Mutter-Sein entlassen und hierdurch unseren Weg in unser eigenes Leben ebnen.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 2:00 Stunden.

Inhalt:

„Die meisten Menschen glauben, das Kapitel ‚Eltern‘ sei für sie abgeschlossen, sei es, weil sie meinen, mit ihrem Vater bzw. ihrer Mutter bereits Frieden gemacht zu haben, oder weil die Eltern schon lange ‚verstorben‘ sind. Aber fast alle täuschen sich, weil sie nicht ahnen, wie sehr ihre Elternverstrickung sie bis heute unbewusst steuert. Unsere Kindheit steckt, wie unsere gesamte Vergangenheit, lebendig in unserem  Energiekörper und bestimmt unsere Beziehungen zu den Menschen der Gegenwart und Zukunft wie keine andere. 

Wir wiederholen ‚Elternlektionen‘, die wir nicht in uns lösen, vor allem in unseren Partnerschaften und mit unseren Vorgesetzten am Arbeitsplatz und sind in Partnerwahl und –gestaltung völlig unfrei, solange wir nicht die Grundbeziehung zum ersten Mann und zur ersten Frau in unserem Leben in Frieden gelöst und uns von ihnen entstrickt haben. 

In diesem Abendseminar machst du einen ersten großen Schritt durch die große Tür in die Freiheit, auf der ‚Mein Vater‘ steht.“

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1:50 Stunden.

Inhalt:

Die meisten Menschen leben nicht ihr eigenes Leben, zu dem ihr Herz sie führen will. Sie leben nicht das Leben eines ‚Originals‘, sondern als Kopie ihrer Eltern oder anderer, suchen deren Aufmerksamkeit und Anerkennung durch Anpassung und Leistung, verbiegen sich in Rollen und verraten täglich ihr Herz. Sie leben ein Leben, das sie ‚eigentlich‘ nicht leben wollen, sehen jedoch ihren Weg nicht in ein freies Leben, bei dem ihr Herz vor Freude singt.

In dieser Zeit der Transformation werden wir innerlich und äußerlich bewegt zu einem selbstbestimmten Leben unter der Führung unseres Herzens, das den Weg dorthin kennt. Menschen, die sich von der Stimme ihres Herzens führen lassen, hören auf, sich abzulenken vom Wesentlichen und entdecken, dass sie alles in sich haben, um ein erfülltes Leben zu genießen. Dieses Seminar bietet viele Hinweise und ‚Werkzeuge‘ für diesen Weg der Freude.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1:45 Stunden.

Inhalt:

Wenn Kinder nicht unseren Erwartungen entsprechen, sich vor uns verschließen, keine Leistungsbereitschaft zeigen oder in Konflikte mit anderen oder der Gesellschaft geraten, fühlen sich viele Eltern (und auch Erzieher und Lehrer) hilflos und verzweifelt. Sie fragen sich, was sie vielleicht falsch gemacht haben und plagen sich mit Schuldgefühlen.

Eltern können in diesen Tagen nicht nur oft die Ursachen dahinter verstehen, sondern sie lernen, ihren Kindern wirkungsvoll zu helfen. Denn alle Eltern sind im Innern eng mit ihren Kindern verbunden, und deren Probleme haben fast immer viel mit den Themen der Eltern, der Familie und den Ahnen zu tun.

Durch liebevolles Ein- und Mitfühlen mit dem Kind werden Verstrickungen und innere Zwänge gelöst. Ohne dass das Kind davon weiß oder anwesend ist, entlasten und befreien Mütter und Väter ihre Kinder sowie die gesamte Familie von Verurteilungen, Erwartungen und Mustern.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 2 Stunden.

Inhalt:

Auffallend viele Menschen sind mit ihren Geschwistern nicht im Frieden, haben entweder keinen Kontakt mehr oder führen mit ihnen Krieg, zum Beispiel um’s Erbe der Eltern. Der Ursprung dieser Konflikte liegt in der Kindheit, in der wir mit Bruder oder Schwester um die Aufmerksamkeit und Anerkennung der Eltern rivalisierten und Neid, Eifersucht und Wut ihren Ursprung haben. Diese Geschwisterkonflikte setzen sich später oft am Arbeitsplatz fort, an dem Kollegen und Kolleginnen zu Stellvertretern von Bruder und Schwester werden, ohne dass dies den Beteiligten bewusst wird. Auch wenn der Bruder oder die Schwester (noch) nicht bereit sind zum Frieden, können wir dennoch in uns Frieden mit ihnen erschaffen, wenn wir unserem Herzen folgen und uns für die Liebe entscheiden. Zum Frieden braucht es nur einen, zum ‚Krieg‘ zwei.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1,5 Stunden.

Inhalt:

Unser Leben beruht auf dem Erbe der Frauen und Männer, die vor uns kamen – unseren Ahnen. Ihnen allen – nicht nur unseren Eltern  - verdanken wir unser Leben und den hohen Lebensstandard, den wir heute genießen. Nicht nur ihr biologisches genetisches Erbe ist in unserer DNA enthalten. Wir sind mit unserer gesamten Ahnengeschichten und den Schicksalen unserer Vorfahren verbunden und zugleich verstrickt. Nicht gelöste Themen bzw. traumatische Erfahrungen werden im feinstofflichen Körper bzw. Energiefeld unserer Gesamtfamilie weitergereicht und wirken sich immer wieder auf das Leben einzelner Enkel- und Urenkel schicksalhaft aus. Eine ganz besondere Rolle spielen hierbei alle Ausgegrenzten, die nicht den ‚Normen‘ der Familie entsprachen ebenso wie Ahnen, die im Krieg fielen oder als verschollen galten.

In diesem Seminar hast du die beeindruckende Gelegenheit, deine Ahnen zu sehen, zu spüren und sie ebenso wie dich und deine Familie aus den über viele Generationen tradierten Mustern und Unfreiheiten zu befreien.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 2 Stunden.

Inhalt:

Dein Körper ist dein perfekter Diener. Er folgt deinem Geist, deinem Bewusstsein und hört alles, was du über dich, dein Leben und über ihn denkst – und reagiert auf diese Energien entsprechend. Solange du dich nicht liebst und ein freudiges JA zu deinem Leben sagst, entziehst du ihm Energie. Solange du deine Emotionen wie Angst, Wut, Scham, Schuld u.a. ablehnst und verdrängst, können sie nicht fließen und sie blockieren den Energiefluss in deinem Körper.

Übernimm die Verantwortung für alles, was dein Körper dir signalisiert. Er spricht ständig zu dir, durch seine zahlreichen Empfindungen und Symptome wie Enge oder Weite, Schwere oder Leichtigkeit, Druck oder Entspanntheit, Kälte oder Wärme u.v.a. Solange wir Symptome und Krankheiten wegmachen und bekämpfen wollen anstatt ihren Sinn zu verstehen, können wir nicht wirklich und nachhaltig gesund sein bzw. werden.

Dein Körper hat keinen eigenen Willen.

Er ist dein Diener und braucht deine Liebe, deine Freude und deinen Dank.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1,5 Stunden.

Inhalt:

Deine Gefühle (Emotionen) wie Angst, Wut, Ohnmacht, Trauer etc. sind nicht deine Feinde, sondern deine Schöpfungen. Verwandle sie in Freude durch Annahme und bejahendes Fühlen: Sie warten darauf.

Wenn Mitmenschen oder enttäuschende, schmerzhafte Ereignisse in uns unangenehme Gefühle auslösen, wollen wir diese möglichst schnell loswerden. Wir wollen sie wegmachen, bekämpfen sie mit Pillen, lenken uns von ihnen ab und unterdrücken und verleugnen sie. Dies führt dazu, dass sie sich nach Jahren immer stärker zeigen müssen und auf Dauer unseren Körper krank machen. Die meisten Krankheiten sind auf abgelehnte Gefühle zurückzuführen. In diesen Jahren der Transformation werden unsere abgelehnten Gefühle und unsere bisher nicht gelösten Konflikte und ‚inneren Baustellen‘, die in unserem Energiekörper gespeichert sind, massiv hochgeholt bwz. Wiederholen sich in schmerzhaften Ereignissen, damit wir jetzt Ordnung und Frieden in uns und mit anderen machen. Unsere Gefühle sind unsere eigenen Schöpfungen, unsere ‚Babies‘, die wie kleine Kinder auch, unsere Annahme, Liebe und Aufmerksamkeit wünschen und auf diese Weise transformiert, das heißt in eine höher schwingende Energie der Freude verwandelt werden können. Wie das genau geht, erfährst Du in diesem Online-Seminar.

Details Öffnen

 

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1:47 Stunden.

Inhalt:

In der heutigen Zeit laufen im Außen viele Prozesse scheinbar sehr schnell ab. Seien es die rasanten technischen Entwicklungen, seien es die Erfordernisse in der Arbeit, Projekte schneller zu erledigen und sich um viele Dinge gleichzeitig zu kümmern. Druck, Stress und Hektik nehmen bei vielen Menschen zu und führen zum Gefühl der Überforderung und Erschöpfung.

Der meiste Druck und Stress entsteht allerdings ursächlich nicht durch die Vorgänge im Außen, sondern durch unseren eigenen unaufgeräumten Zustand im Innern, durch den Druck, den wir uns selbst machen, durch innere Unrast und Unzufriedenheit, durch die Unklarheit darüber, was das Wesentliche in unserem Leben sein soll.

Letztlich zeigt sich in unserer Außenwelt die Qualität unserer Innenwelt. Damit wir mehr Ruhe, Harmonie, Gelassenheit und Frieden in uns und in unserem Leben erschaffen können, ist es wichtig, diesen Ursache-Wirkungs-Zusammenhang zu erkennen und ihm durch Entschleunigung entgegenzutreten.

Robert Betz zeigt in diesem Online-Seminar genau, wie das gehen kann. Dabei wird die Qualität von allem, womit wir unsere Zeit verbringen überprüft. Wir gehen den Fragen nach: Nährt mich das? Tut mir das wirklich gut? Wie geht’s mir ganz ehrlich damit? Mit diesem Seminar machst du die ersten Schritte zu einem liebevolleren, bewussteren und langsameren Umgang mit dir selbst.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 2 Stunden.

Inhalt:

In dieser Zeit der Transformation wird massiv dazu aufgerufen, die Beziehung zu sich selbst zu klären und mit sich in Frieden zu kommen. Nur wer sich selbst liebt, kann wirklich glücklich sein und wahrhafte Freude am Leben haben.

Fast alle von uns haben in der Kindheit durch Kritik, Zurückweisung, Liebesentzug und andere ‚Erziehungsmaßnahmen‘ die Urteile anderer über uns übernommen, unser Herz verschlossen und uns selbst die Liebe entzogen. Durch Gedanken wie „Ich bin nicht liebenswert“ u.a. haben wir Gefühle der Minderwertigkeit erzeugt und nähren sie bis heute. Auch wenn die Kindheit lange vorbei ist, verletzen wir uns selbst durch täglich praktizierte Unliebe und sind uns selbst der größte Feind.

In unserem Herzen finden wir aber die Wahrheit, die heißt: „Du bist ein unendlich liebenswertes Wesen und du wirst unendlich geliebt.“ Wer sich jetzt entscheidet, sein Herz zu öffnen für die Liebe zu sich, die Urteile gegen sich als Fehlurteile zu erkennen und sich zu vergeben, was er sich über Jahre angetan hat, der ebnet den Weg zum Frieden mit allen anderen. Selbstliebe hat nichts mit Egoismus zu tun, denn wenn du dich selbst liebst, bist du ein Vorbild für alle anderen und bringst Licht und Liebe in diese Welt.

Dieses Online-Seminar mit Robert Betz gibt uns das Werkzeug in die Hand, um vom verurteilenden Opfer zum liebenden Schöpfer in unserem Leben zu werden, und hat viele hilfreiche Hinweise und Tipps zu ‚Selbstliebe in der Praxis‘.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1:54 Stunden.

Inhalt:

Partnerschaften eignen sich als gute Spiegel, wie wir selbst zu uns stehen. Denn die Qualität der Beziehung zu mir selbst, steht in direktem Zusammenhang mit der Qualität der Beziehung, die ich führe und dem Partner, den ich in mein Leben ziehe. Deshalb dürfen wir uns nach dem wahren Motiv für unsere Partnerschaften fragen: Sind wir mit jemandem zusammen, weil wir nicht gern allein sind? Oder weil wir ihn für etwas brauchen? Können wir mit uns allein glücklich sein? Haben wir große Freude an uns selbst, an unserem eigenen Sein?

Die liebevolle Beziehung zu uns selbst und die Lösung der Verstrickungen mit Vater/Mutter der Kindheit sind die Grundvoraussetzungen für eine glückliche Partnerschaft. Nur wer sich seinem eigenen inneren Kind in Meditationen zuwendet, seine Gefühle annimmt und verwandeln lernt und es ins Herz nimmt, also selbst zu Vater und Mutter des eigenen inneren Kindes wird, der ist in der Lage, eine wahrhafte und authentische Partnerschaft auf Augenhöhe zu führen.

Das Online-Seminar „Bring frischen Wind in deine Partnerschaft“ hilft dir, alte Muster und Beziehungsirrtümer aufzudecken, damit die Liebe und Leidenschaft in deiner Partnerschaft wieder frei fließen kann.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1:34 Stunden.

Inhalt:

Wenn es darum geht, einen neuen Weg im Leben zu betreten, sagen viele Menschen: „Das ist nicht leicht.“, „Das Umsetzen ist aber schwer“, „Das ist einfacher gesagt, als getan“ usw. Schon diese Gedanken halten uns davon ab, einen neuen Lebensweg einzuschlagen in die Richtung eines glücklichen Daseins. Denn, wenn du glaubst, das Leben sei schwer, kann es nicht leicht werden.

Wenn du dich aber wie ein Kind für das Neue öffnest und zu dir sagst: „Ich öffne mich für einen neuen Weg in meinem Leben und bin bereit, auf mein Herz zu hören und aufzuhören, es zu verraten“, wirst du sehr schnell merken, wie leicht das Leben sein kann.

Wir haben uns über Jahrtausende mit überlieferten Gedanken kleingehalten in unserem Selbst-Bewusstsein. Unser Verstand hat darum keine Ahnung davon, wer wir wirklich sind, weil er voller unwahrer Gedanken steckt, die wir glauben. Aber das Herz hat eine andere Botschaft, wenn wir bereit sind jeden Tag etwas für uns zu tun, d.h. nach innen zu gehen und zu meditieren.

Robert Betz zeigt in diesem Live-Seminar, wie wir lernen können, unsere Einzigartigkeit und die Impulse unseres Herzens zu erkennen, damit wir ab sofort unseren ganz persönlichen Lebensweg einschlagen können.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1:55 Stunden.

Inhalt:

In dieser Transformationszeit werden alte Ängste in uns hochgewirbelt: Die verdrängten Ängste des kleinen Kindes in uns, die in Zeiten der Abhängigkeit durch Erfahrungen der Verlassenheit, des Versagens, der Zurückweisung und der Lieblosigkeit entstanden sind. Sie werden aufrecht erhalten durch Gedanken wie: „Ich könnte scheitern. Ich könnte verlassen werden. Ich könnte etwas verlieren.“ Angst als Produkt von unwahren Gedanken wie: „Ich bin nicht gut genug. Das Leben ist ein Kampf. Es gibt nicht genug.“ Und uralte Ängste von unseren Ahnen, die in unserem Körper gespeichert sind.

Diese Ängste wünschen sich, nicht weiter abgelehnt zu werden, denn sie sind unsere Schöpfungskinder. Je mehr wir uns nach Sicherheiten in unserem Leben sehnen und versuchen, unser Leben unter Kontrolle zu bekommen, desto mehr dürfen wir uns unsere Ängste anschauen und diese in Meditationen bejahend fühlend verwandeln lernen. Solange wir uns nicht mutig diesem Fühlen stellen, können unsere Ängste unseren feinstofflichen Körper nicht verlassen und müssen unseren physischen (grobstofflichen) belasten.

In diesem Online-Seminar lernst du mit den fünf Schritten der Verwandlung, deine Ängste zu transformieren in eine höhere Schwingung, die Liebe heißt, und du entdeckst, dass deine Ängste in Wahrheit dein Tor zur Freiheit sind.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1:46 Stunden.

Inhalt:

Trotz weit geringerer Arbeitszeiten als in früheren Zeiten stehen immer mehr Menschen unter einem ungeheuren inneren Druck und kommen am Abend erschöpft nach Hause. Entspannung, Muße, wirkliches Genießen und mit sich allein zu sein, ist vielen nicht mehr möglich. Der Gedanke „Ich habe keine Zeit“ und der scheinbare Druck im Außen, Konflikte mit Mitmenschen u.a. haben zu einem stressvollen und gehetzten Leben bei vielen geführt.

In diesem Seminar schauen wir nicht nur auf die Ursachen all dieser Erscheinungen, die immer öfter zu schmerzhaften Symptomen und Krankheiten und zum Verlust von Lebensqualität führen. Robert Betz zeigt Wege auf, wie wir wieder zu uns und in unsere innere Mitte finden und das Leben in Ruhe genießen lernen.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1:47 Stunden.

Inhalt:

Das Phänomen des ‚Mobbing‘ ist keine Erfindung unserer Zeit, aber das Ausgrenzen, Verleumden, ‚Fertig-Machen‘ einzelner Menschen durch Andere hat heute ein erschreckendes Maß erreicht. Ob in der Schule, in Firmen oder anderen Gemeinschaften, Mobbing ist keine kleine Randerscheinung mehr und macht für viele aus ihrem Leben eine Qual und treibt Betroffene sogar in den Suizid.

In diesem Live-Seminar geht es um die psychischen Hintergründe von Mobbing, die nicht nur Täter wie Opfer betreffen, sondern jeden von uns. Hierbei stehen Neid und Eifersucht im Mittelpunkt und unser vergleichendes und verurteilendes Denken und Verhalten gegenüber Menschen, die anders sind als wir oder sich anders verhalten.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1:54 Stunden.

Inhalt:

Unsere Ahnen, die Ur-Väter und Ur-Mütter, die uns vorausgingen, stehen mit uns in einer intensiven Verbindung. Unsere Beziehung und Verstrickungen mit ihnen beeinflussen täglich unser Leben, sei es segensreich oder belastend. Sie sind wie die Wurzeln eines Baumes, aus denen uns Kraft und Liebe zuströmen kann, wenn wir zu ihnen in einer liebenden Verbindung stehen. Viele schmerzhafte Lebens- bzw. Familienthemen und Schicksale, die Menschen aus unserer Ahnenfamilie erlebten, tauchen jedoch in späteren Generationen wieder auf, ohne dass uns diese Quelle bewusst ist.

All unsere Ahnen leben, auf unseren Friedhöfen liegen keine Seelen, sondern nur grobstoffliche Körper. In diesem Live-Seminar kannst du deinen Ahnen begegnen, sie sehen oder zumindest spüren, dich aus Verstrickungen mit ihnen lösen und auch ihnen helfen, ihren Weg zu Frieden und Freiheit zu finden. In ihren Reihen findest du zudem die Frau bzw. den Mann, der dich auf deinem Weg in dein ganzes Freude-Potenzial kraftvoll unterstützen kann.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 2:03 Stunden.

Inhalt:

Es ist menschlich und verständlich, dass wir nach möglichst großer Sicherheit im Leben suchen, der sicheren Partnerschaft, dem sicheren Arbeitsplatz, der sicheren Altersversorgung, der Sicherheit vor Krankheit, Diebstahl oder der Aggression anderer. In diesen Jahren entdecken sehr viele von uns, dass sich das scheinbar Sichere als Schein-Sicherheit entpuppt und sie ‚auf Sand‘ gebaut haben.

Denn nichts im Außen, weder ein Mensch noch ein Haus oder die beste Altersvorsorge können uns wahre Sicherheit bieten, schon gar nicht dann, wenn hinter dem Streben nach Sicherheit und dem damit oft verbundenen Kontroll-Bedürfnis Ängste stecken.

In diesem Live-Abendseminar zeigt Robert Betz einen Weg, der zu wahrer Sicherheit zum Vertrauen in das Leben führt. Denn wirkliche Sicherheit und wahren Frieden finden wir nur in unserem Inneren.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1:39 Stunden.

Inhalt:

Eine der größten inneren Baustellen, die uns Lebenskraft und -Freude rauben, sind unsere oft unfriedlichen Beziehungen zu unseren so genannten ‚Ex-Partnern‘. Das betrifft nicht nur den offenen (Rosen-)-Krieg, der um Kinder, Geld, Haus oder andere Ansprüche geführt wird. Es betrifft jede engere Beziehung zu einem Partner der Vergangenheit, aus der wir uns innerlich noch nicht gelöst haben und zu dem wir noch nicht in Dankbarkeit, Frieden, Freiheit und Liebe stehen.

Ganz gleich ob der Andere zum Frieden bereit ist, wir selbst können ohne seine Bereitschaft innerlich mit ihm die Beziehung klären und uns aus den vielfachen Verstrickungen lösen, die über die Zeit in allen Partnerschaften und Ehen entstehen. Diese innere Friedensarbeit schenkt uns bisher gebundene Lebensenergie und wirkt sich auf unsere heutige oder künftige Beziehung äußerst segensreich aus.

In diesem Live-Seminar kannst du spüren, wie wertvoll diese innere Arbeit für dich sein kann.

Details Öffnen

Umfang:

Der Mitschnitt umfasst 2 Teile, jeweils mit einem einleitenden Vortrag, einer Pause von ca. 15 Minuten, zwei Meditationen, und hat eine Gesamtspielzeit von 1:22 Stunden.

Inhalt:

Nachdem wir in Kindheit und Jugend immer wieder kritisiert und mit anderen verglichen wurden, ist die Selbstverurteilung den meisten in Fleisch und Blut übergegangen und so halten sie sich selbst nicht für ein wunderbares, liebenswertes Wesen. Wenn wir ein glückliches Leben wollen, dürfen wir lernen, unsere Urteile zurückzunehmen, uns zu vergeben und neu über uns zu denken.

Sich selbst zu lieben, wertzuschätzen und sich selbst die beste Freundin/der beste Freund zu sein ist nicht nur das größte Geschenk, das man sich selbst machen kann, sondern es ist zugleich ein Geschenk für all unsere Mitmenschen, ob Partner, Kinder, Kollegen und Freunde. Selbstliebe hat nichts mit Egoismus oder Narzissmus zu tun, sondern bedeutet, dass man die Verantwortung für das eigene Glücklichsein selbst übernimmt und nicht erwartet, die Anderen mögen uns glücklich machen. Dieses Abendseminar liefert hierfür viele praktische Hinweise sowie eine tiefgehende Meditation.